In meinem Garten wachsen Zauberbohnen

Ich habe in diesem Jahr zwei unterschiedliche Sorten Bohnen gepflanzt. Und mit zwei Sorten meine ich auch zwei Pflanzen. Einmal die Spargelbohne und zum naderen die Blaue Lothringer.
Diese beiden Pflanzen haben mir immerhin ein Kilo Bohnen und Samen für das nächste Jahr beschert.

Am besten gefällt mir die Blaue Lothringer, denn sie ist die Zauberbohne, mit der man sicher auch jedes Kind zum Bohnenessen bewegen kann. Sie wächst tief blau heran und bringt nicht nur Farbe in den Garten. Diese ungewöhnliche Bohnenfarbe schützt mich auch vor „Mitessern“. Denn an den blauen Bohnen waren keinerlei Fraßspuren, während die Spargelbohne hier und da angeknabbert war.

Aber nun noch einmal zur Zauberbohne, die wirklich lecker schmeckt. Man gibt sie blau in den Kochtopf und wenn sie gar ist, hat sie eine satte, dunkelgrüne Farbe. Ein echter Zauber für Kinder, die Zauberbohnen ganz sicher lieber essen, als langweilige Stangenbohnen. Also bei uns gibt’s im nächsten Jahr mehr Bohnen und vor allem ganz viele Zauberbohnen.

Zauberbohnen

 

Bereits 0 Mal geteilt!