Sonne, aber klirrend kalt

Heute scheint die Sonne, dass es nur so Lust macht, in den Garten zu gehen. Aber sobald ich rausgehe, merke ich, dass es doch noch sehr kalt ist. Und bei meiner Erkältung mag ich nicht das Risiko eingehen, mich erneut zu erkälten.

Also beschränke ich mich auf einen kleinen Spaziergang durch den Garten und inspiziere hier und da, was wächst.
Was mich in diesem Jahr besonders freut, ist der Bärlauch. Im letzten Jahr habe ich etwas Bärlauch beim Nachbarn ausgraben und in meinen Garten setzen dürfen. Schon dieses Jahr wächst er gut und ich habe Hoffnung, dass er sich weiter ausbreitet und mir bald jedes Frühjahr eine reiche Bärlauchernte bescheren wird. Ich freue mich schon jetzt auf meine erste eigene Bärlauchernte.

baerlauch-collage-1

Ich habe den Bärlauch an zwei Stellen ausgepflanzt. Das werde ich wohl noch korrigieren und die Pflanzung am Randbeet zum Bärlauch nach hinten setzen. Dort kann der Bärlauch im besten Fall etwa drei Quadratmeter für seine Ausbreitung nutzen.

Bereits 0 Mal geteilt!