Und es gibt ihn doch!

Heute ist es mir im Garten richtig bewusst geworden, dass es ihn gibt, den Klimawandel. Wir haben beinahe Mitte November und in meinem Garten sprießt der Baumspinat, eine Fuchsie steht in voller Blüte, es blühen Ringelblume und Löwenmäulchen.

Meine Kastanie hat sich nur wenig vom Laub befreit Und sogar Brombeeren und eine einzelne Erdbeere geben ihr Bestes, um zu reifen.

Wie gesagt, diese Fotos sind aus meinem Garten und von heute, fast Mitte November!
Es ist erschreckend, was da passiert. Noch erschreckender ist, dass keine ernsthaften Bemühungen gemacht werden, das aufzuhalten.
Zwar kann man im Kleinen versuchen, ewtas zu bewegen, aber wenn unsere Politiker weiterhin ignorant die Augen vor dem verschließen, was mit unserer Umwelt passiert, wird wohl alles nichts helfen.

Bereits 0 Mal geteilt!