Rasen, Wiese oder Wildrasen?

Was soll ich sagen, mein Rasen ist kein Rasen mehr. Da wo einstmals Grashalme wuchsen, wächst nun Moos, Löwenzahn, Gänseblümchen und anderes Wildkraut. Kurzum, mein Rasen ist nun mehr Wiese, als Rasen und das ist auch so nicht mehr in den Griff zu bekommen, denke ich.

Nun habe ich zwei Möglichkeiten: ich finde mich mit der Situation, ähnlich wie beim Giersch, ab, oder ich müsste den gesamten Rasen (das ist bei etwa 700 qm nicht wenig) mit einem Leihbagger, wie etwa dem Kubota Minibagger, abtragen und neu pflanzen. Dabei hätte ich dann die Wahl zwischen teurem Rollrasen oder der preiswerteren Variante des Aussäens mit wahrscheinlich wenig Erfolgsaussichten.

Das nebenstehende Bild zeigt übrigens den schöneren Teil des Rasens. Und nett sieht das nur aus, so lange die Gänseblümchen dominieren, die aktuell ihre Hauptblütezeit haben…

Andererseits hört man immer wieder, dass man den Rasen wachsen lassen soll, weil das den aussterbenden Insekten, vor allem den Bienen, helfen soll. Erkläre ich meinen Rasen jetzt einfach zum Wildrasen und lass alles so wie es ist?
Grundsätzlich habe ich dieses Jahr den hinteren Teil des Gartens erst zweimal gemäht und ansonsten die Wiese stehen lassen. Es ist ungewohnt. Und ich könnte nicht sagen, ob es mir gefällt, oder nicht. Einerseits herrscht auf dem ungemähten Teil ein summendes Treiben. Andererseits sieht es immer so schön „aufgeräumt“ aus, nachdem ich den Rasen gemäht habe.
Momentan mähe ich den vorderen Teil des Gartens und lasse hinten alles stehen. Ich denke in der nächsten Woche werde ich mir aber zumindest einen Weg zu meiner Lieblingsbank freimähen… Und vielleicht einen kleinen Teil für einen Pavillon, damit die kommende kleine Feier, die wir im Garten machen wollen, nicht schon bei nur wenig Regen ins Wasser fällt. Ich werde einfach mal sehen.
Allerdings bin ich mir über eines sicher geworden, während ich hier schreibe: ich werde nicht mit dem Bagger durch den Garten fahren und alles aufreißen, um dann neuen Rasen zu pflanzen. Warum? Nun ja, unser Baumbestand wird auch den neuen Rasen über kurz oder lang wieder in eine moosige Angelegeneheit verwandeln. Da bin ich mir ziemlich sicher…

Bereits 0 Mal geteilt!